Wildschweinborstenbürste

Aus Langhaarwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wildschweinborstenbürste (kurz WBB, englisch Boarbristlebrush, BBB) ist eine Bürste, die anstelle von Plastik- oder Holzzinken die Borsten eines Wildschweines besitzt.

Wofür braucht man das?

Die Borsten des Wildschweines sind von der Struktur her den menschlichen Haaren sehr ähnlich. Deshalb können sie das menschliche Haarfett sehr gut aufnehmen und auch weiter verteilen. Deshalb nimmt man diese Bürsten in der Regel dafür, um das Fett der Ansätze auch in die längeren Haare zu verteilen, damit diese auch etwas davon haben.

Außerdem massiert sie gut die Kopfhaut und fördert die Durchblutung. Eine bessere durchblute Kopfhaut führt langfristig dazu, dass die Haare gesund nachwachsen können. Des Weiteren hilft das Abtragen der Ablagerungen, damit die Kopfhaut vorallem in der Nacht den Sauerstoff besser aufnehmen kann. Durch das regelmäßige Bürsten der Haare kann schrittweise die Haarwäsche reduziert werden, sodass sich die Talgproduktion reguliert.

Das Erkennen einer guten (qualitativ hochwertigen) Bürste

Die Bürste sollte Borsten aus dem ersten Schnitt haben. Das erkennt man daran, dass die Borsten eine hellere Spitze haben. Außerdem sollten die Borsten jedes Büschels unterschiedlich lang sein, damit auch die unteren Haare erreicht werden und das Bürsten allgemein effektiver ist. Die Bürste sollte weder zu hart noch zu weich sein.

Wie verwende ich solch eine Bürste?

Wie jede andere Bürste auch - aber auch nicht ganz. Die Haare sollten vorher immer komplett entwirrt und gekämmt sein, damit beim Bürsten keine Haare brechen. Beim Bürsten immer am Ansatz beginnen und die Bürste glatt herunterziehen, niemals nasses oder feuchtes Haar bürsten.

Pflege

Nach dem Bürsten die ausgefallenen Haare herausziehen und die Bürste ausklopfen. Bei Bedarf kann die Bürste mit warmen Wasser und Seife vorsichtig gereinigt werden, dabei den Wasserkontakt aber aufs Minimum beschränken, da das Holz sonst quellen und Schaden nehmen kann. In der Regel ist es aber nur sehr selten notwendig, die Bürste wirklich zu waschen. Anschließend frei zum lufttrocknen hinlegen. Nicht im Bad aufbewahren (Luftfeuchtigkeit nach dem Duschen) und von Hitzequellen (Heizung) fernhalten.

Verschiedene Ausführungen (5-, 6- und 7-reihig)

Es gibt Bürsten mit variierender Zahl an Reihen. Dabei gilt: Je länger das Haar, desto größer der Abstand zwischen den Reihen und desto weniger Reihen überhaupt, sonst kommt die Bürste nicht bis an die unteren Haare/die Kopfhaut durch.

Woher bekomme ich solch eine Bürste?

Es gibt viele verschiedene Hersteller, die solche Bürsten in unterschiedlichen Größen herstellen. Zu nennen wären hierbei Kostkamm und Kammacher.de.
Ein weiterer sehr bekannter, allerdings auch kostspieliger Hersteller ist Mason Pearson.

Weitere Links