Victory Rolls

Aus Langhaarwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Victory Rolls.

In den 1940er Jahren waren die Victory Rolls eine recht beliebte Damenfrisur. Zu sehen sind die Victory Rolls oft auf den Pin-Up-Zeichnungen von Künstlern wie Alberto Vargas, Gil Elvgren, Edward D' Ancona und John Bradshaw Crandall. Ihre Entstehung verdanken die Victory Rolls dem Zweiten Weltkrieg; benannt wurden sie nach einem Flugmanöver, zu Ehren des Sieges der Alliierten. In Deutschland wurden sie unter dem Namen "Entwarnungsfrisur" bekannt. Momentan erlebt sie durch Burlesque-, Rockabilly- und Vintage-Mode ein Revival.

Vorteile

Die Frisur ist mit wenig Aufwand und Frisierzubehör schnell zu erstellen, durch das gezielte Ansetzen der Rollen kann die Frisur sowohl runden als auch langen Gesichtern angepasst werden. Auch mit verhältnismäßig kurzem Haar können kleine Rollen erstellt werden.

Frisierwerkzeug

Benötigt werden je nach Haarlänge und -stärke Bobby Pins oder Clipse.

Frisieranleitung

  1. Pins oder Clipse parat halten.
  2. Eine zu rollende Strähne aufnehmen und ein paar Mal in sich kordeln.
  3. Je nach Haarlänge die Strähne von den Spitzen her ein-, zweimal um zwei oder drei Finger legen.
  4. Jetzt das Ganze so aufrollen, dass das ungetwistete Haar die aufgerollte Haarwurst bedeckt.
  5. Aufrollen, bis die Finger mit dem umwickelten Haar als lockenwicklergleiche Rollen dicht am Kopf sitzen.
  6. Die Rolle jetzt mit Pin oder Clip festmachen.
  7. Wenn beide Seiten frisiert werden sollen: mit der anderen Seite Schritte 2-6 wiederholen.

Das restliche Haar kann offen belassen, oder beispielsweise in einem Snood verstaut werden.