Weizenkeimöl

Aus Langhaarwiki
(Weitergeleitet von Triticum vulgare)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemein

Hochwertiges und natives Weizenkeimöl hat eine goldgelbe bis leicht rötliche Farbe (durch Carotinoide verursacht) und einen kräftigen, nussigen Geruch/Getreidegeruch. Es wird aus dem Keim des Weizenkorns gepresst.

Weizenkeimöl kosmetischer Qualität wird häufig mit anderen Ölen verschnitten. Besser und auch günstiger ist es, Weizenkeimöl in Lebensmittel-Qualität zu kaufen. Weizenkeimöl ist häufig pestizid-belastet, deshalb ist Öl aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) konventionellem Öl vorzuziehen. Bei konventionellem Anbau auf pestizid-geprüfte Qualität achten.

Weizenkeimöl ist ein mittelspreitendes und halb trocknendes Öl.


INCI

Triticum vulgare


Zusammensetzung, Inhaltsstoffe

  • Linolsäure 44-53 %
  • Palmitinsäure 13-16 %
  • Ölsäure 19-30 %
  • α-Linolensäure 6-11 %
  • Stearinsäure bis ca. 1 %
  • Tocopherole 250 mg/100 g, vor allem α-Tocopherol
  • Unverseifbares (ca. 5 %, vor allem Phytosterole wie β-Sitosterol, Campesterin und Δ5-Avenasterol; Phospholipide)

Weizenkeimöl ist das Pflanzenöl mit dem höchsten Tocopherolgehalt, in 100 ml Öl sind etwa 200 bis 300 mg Tocopherol (= Vitamin E) enthalten. Durch den hohen Tocopherolgehalt ist dieses Öl relativ oxidationsstabil.


Kosmetische Verwendung

  • Da Weizenkeimöl nicht so schnell ranzig wird, wird es oft als Stabilisator für andere Öle verwendet. Es ist in vielen Kosmetikprodukten enthalten.
  • Weizenkeimöl regt die Durchblutung an und glättet die Haut.
  • Besonders für die Pflege von reifer Haut geeignet.
  • Es eignet sich zur Pflege von jedem Hauttyp, es hilft das Bindegewebe zu stärken und zu festigen und wird gerne zur Narbenpflege verwendet.
  • Als Pflegeöl für trockenes Haar.

ACHTUNG: Weizenkeimöl kann bei sehr hoher Einsatzkonzentration Haut und Kleidung etwas rotbraun färben!


Weblinks