Ruhrpottblond

Aus Langhaarwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jener merkwürdige Farbton, der entsteht, wenn natürlich oder chemisch gefärbte dunkle Haare in Heimarbeit von ungelernten Kräften blondiert oder entfärbt werden.

Kennzeichnend ist ein interessanter, batikartiger Farbverlauf von textmarkerorange an den Ansätzen zu spinnwebartigem Weißblond an den Spitzen bei naturbrünetten Wiederholungstäterinnen, das völlige Fehlen von Glanz im Haar sowie eine Haartextur irgendwo zwischen "Die Katze hat schon wieder Klimmzüge am Vorhang gemacht" und ausgekotzten Isoliermatten.

Erstaunlicherweise ist dieser Farbton tatsächlich relativ häufig im Ruhrgebiet anzutreffen - oft gekoppelt mit selbstgemachten Gel-Nägeln, Solarienbräune und Bauchfrei-T-Shirts. Ebenfalls häufig anzutreffen bei weiblichen Gästen in RTL-Talkshows. Die Trägerinnen dieser ausgefallenen, geschmackvollen Modefarbe sind musikalisch meist dem HipHop-, R'n'B- oder Dance-Bereich zuzuordnen.


Erste Hilfe

Abschneiden. In weniger schlimmen Fällen kann eine Tönung Abhilfe schaffen (bitte beraten lassen oder direkt zum Friseur; es kann NOCH schlimmer werden); alternativ dazu wäre auch eine schicke Kopfbedeckung eine gute Möglichkeit, das Elend zu kaschieren.


Prophylaxe

Dunkle Haare nicht selbst entfärben/blondieren.