Problem: Fettige Haare

Aus Langhaarwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Problem: "Meine Haare fetten wie blöd!"

Woran kann es liegen?

  • Allgemein fettige/schnell fettende Haut oder Akne
  • Schwitzen (in dem Fall ist es kein Haarfett [Talg, Sebum])
  • übermäßige Haarpflege
  • Produkt-Build-up, meist von Silikonen aus Shampoo und Conditioner

Was kann man dagegen tun?

  • Umstellung der Haar- und Kopfhautpflege (z. B. Wechsel auf silikonfreie Produkte)
  • Wildschweinborstenbürste ausprobieren (verteilt das Haarfett gleichmäßig und pflegt so sogar die Längen)
  • wenn die WBB nicht hilft: einen groben Kamm verwenden (der stimuliert die Talgdrüsen weniger)
  • so kurios es klingt: den Haarwaschrhythmus hinauszögern
  • kurioser Tipp Nr. 2: Haare und Kopfhaut leicht ölen
  • weniger, am besten verdünnte Shampoos benutzen
  • so wenig künstlich hergestellte Chemie wie möglich an die Kopfhaut bringen
  • nicht zu viel in den Haaren rumwuseln - das stimuliert die Talgdrüsen und sie produzieren Sebum

Warum sollte ich meine Pflege ändern?

Gerade bei Verwendung silikonhaltiger Produkte kann sich der sogenannte Build-Up an den Haaren bilden. Diese werden dann von einer Silikonschicht bedeckt. Das kann nicht nur das Frisieren erschweren, sondern auch einen undurchlässigen Belag auf der Kopfhaut bilden. Besonders bei feinen Haaren kann auch durch den Build-Up eine strähnige, fettige Optik entstehen.
Mit der richtigen Pflege kann fettiges Haar aber sehr gut aussehen.

Wie soll ich meine Haare pflegen, und womit?

Richtige Produktempfehlungen im Stil von "Nimm dies! Das hilft!" kann man nicht aussprechen - denn Fetthaar kann verschiedene Ursachen haben (s. o.), aber man kann etwas experimentieren mit verschiedenen Pflegeansätzen und -produkten, selbst angerührter Naturkosmetik wie Heilerde oder neutralem Henna, selteneren Haarwäschen, denn jede Wäsche entfettet die Kopfhaut, und sie wird "versuchen", das verlorengegangene Fett schnellstens zu ersetzen.

Eine gute Routine bei fettigem Haar kann z. B. so aussehen: 1-2 wöchentliche Wäschen mit verdünntem Shampoo, Saure Rinse oder Conditioner (nur auf die Längen und Enden aufbringen), Benutzung von Kamm statt Bürste. Diese Routine braucht eine Weile, um Wirkung zu zeigen - mehrere Wochen oder Monate sind nicht selten.

Und was mach ich mit akut fettigem Haar?

Am einfachsten ist es, fettiges Haar einzuflechten. Das hat sogar den Vorteil, dass der Zopf sehr griffig ist und ordentlich aussieht, gleichzeitig ist das Haar durch das Fett glänzender. Auch Dutts oder andere Hochsteckfrisuren sind mit fettigem Haar nicht nur einfacher zu erstellen, sondern kaschieren das fettige Haar auch gut.