Kamm

Aus Langhaarwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Den Kamm als Werkzeug kennt wohl jeder. Doch Kamm ist nicht gleich Kamm. Kämme gibt es in den verschiedensten Ausführungen, die alle ihre eigenen Vorzüge und Nachteile haben.
Wer täglich seine Haare kämmt, sollte unbedingt auf Material und Verarbeitung achten, um seine Haare nicht konsequent jeden Tag ein bisschen zu beschädigen.

Materialien

Plastik

In Drogerien findet man häufig Plastikkämme. Diese sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, da sie oft Grate und scharfe Kanten an den Pressnähten aufweisen, welche die Haare schädigen können.
Außerdem laden sich Haare bei Plastikkämmen gerne auf, so dass sie ganz plusterig werden.

Der Vorteil, den ein Plastikkamm allerdings bietet, ist, dass er feuchtigkeitsunempfindlich ist. Man kann ihn bedenkenlos im nassen Haar oder gar unter der Dusche verwenden, ohne dass er Schaden davonträgt. (Nasse Haare zu kämmen ist jedoch weniger zu empfehlen.)

Kautschuk

Es gibt auch Kämme aus Kautschuk. Je nach Herstellung sind diese mehr oder weniger geeignet.
Eventuell laden sich die Haare bei der Benutzung eines Kautschukkamms auf.

Auch sie haben den Vorteil, dass sie feuchtigkeitsunempfindlich sind und somit bedenkenlos in nassem Haar und/oder unter der Dusche verwendet werden können.

Holz

Holzkämme sind sehr haarfreundlich und äußerst empfehlenswert. Sofern sie gut verarbeitet sind, besitzen sie keine scharfen Kanten oder sonstige Gefahrenquellen für die Haare, an denen selbige hängenbleiben und geschädigt werden könnten.
Mit einem Holzkamm lassen sich die Haare schonend entwirren.

Der Nachteil an Holzkämmen ist jedoch, dass sie feuchtigkeitsempfindlich sind. Man sollte sie daher nicht zu viel Wasser/Feuchtigkeit aussetzen, da das Holz sonst aufquillt und der Kamm kaputtgeht.

Horn

Auch Hornkämme zählen zu den haarfreundlichen Kämmen und sind äußerst empfehlenswert. Wie bei den Holzkämmen findet man hier keine scharfen Grate vor, die die Haare schädigen könnten.
Mit einem Hornkamm lassen sich die Haare schonend entwirren.

Lediglich die Feuchtigkeitsempfindlichkeit ist auch hier ein Nachteil.
Vegetarier/Veganer könnten zudem ein Problem mit der Verwendung von Horn haben.

Knochen

Neben Holz- und Hornkämmen gibt es auch Knochenkämme, die ebenfalls haarfreundlich und schonend entwirren.

Auch hier könnten Vegetarier/Veganer ein Problem mit dem Material haben.

... Feuchtigkeits(un??)empfindlich??

Herstellungsarten

gepresst

(doof weil Grate)

aus einem Stück gesägt

(meist gut weil keine Grate)

Zinkenabstand und -größe

  • grosser Abstand, etwa 1 Zinken pro Zentimeter, geeignet zum Entwirren von allen Haarstrukturen
  • mittlerer Abstand, eventuell geeignet zum Entwirren von glatten Haaren, eher ungeeignet für Lockenköpfe
  • kleiner Abstand, 7 und mehr Zinken pro Zentimeter, geeignet zum Glätten des Deckhaars bei Hochsteckfrisuren als Alternative zur Bürste

Aufs Kämmen kann ganz verzichtet werden, wenn stattdessen vorsichtig mit den Fingern entwirrt wird. Dies ist die schonendste Methode.