Sonnenblumenöl

Aus Langhaarwiki
(Weitergeleitet von Helianthus annuus)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemein

Sonnenblumenöl wird aus den geschälten Samen der Sonnenblume, den Sonnenblumenkernen, gewonnen. Es ist relativ lange (9-12 Monate) haltbar und sollte, wie alle Öle, kühl, dunkel und gut verschlossen gelagert werden.

Sonnenblumenöl ist ein mittelspreitendes und halb trocknendes Öl.


Für kosmetische Zwecke sind hauptsächlich zwei verschiedene Ölqualitäten auf dem Markt:

natürliches Sonnenblumenöl

Gewonnen aus den Kernen der "normalen", züchterisch nicht veränderten, Sonnenblume.

High Oleic Sonnenblumenöl

Durch selektive Zucht (nicht durch Gentechnik!) entstandene Sonnenblumen, deren Öl sich durch einen vierfach höheren Gehalt an Ölsäure auszeichnet. Der Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren wurde auf ca. 10 % gesenkt. Durch den höheren Ölsäure-Gehalt ist dieses Öl hocherhitzbar und auch länger haltbar.


INCI

Helianthus annuus


Inhaltsstoffe, Zusammensetzung

Normales Sonnenblumenöl

  • Linolsäure 58–64 %
  • Ölsäure 24–30 %
  • Palmitinsäure 6 %
  • Stearinsäure 4 %
  • Tocopherole ca. 62 mg/100 g (darunter primär α-Tocopherole), Phytosterole (Campesterol, Cholesterol, Sitosterol und Stigmasterol, Δ-7-Sterole und 24-Alkylsterole)
  • Anteil an Unverseifbarem: Lecithin bis 1 %, Phytosteorole bis 0,5 %


High Oleic-Sonnenblumenöl

  • Linolsäure 2–20 %
  • Ölsäure 70–92 %
  • Palmitinsäure 3–5 %
  • Stearinsäure 3–5 %
  • Anteil an Unverseifbarem: Lecithin bis 1 %, Phytosterole bis 0,5 %


Verwendung in der Kosmetik

Sonnenblumenöl eignet sich für normale bis fettende Haut. Es ist mild pflegend, leicht und liegt nicht auf der Haut auf. Durch den Gehalt an α-Tocopherol wirkt es entzündungshemmend. Aufgrund seiner niedrigen Viskosität eignet es sich sehr gut für Haarpflegeprodukte oder in leichten Cremes für Haut mit fettender Tendenz.

Der High Oleic-Typ ist ein oxidationsstabiles Basisöl und kann mit weniger stabilen Ölen gemischt werden, um deren Haltbarkeit zu verlängern.


Weblinks