Haarstäbe selbermachen

Aus Langhaarwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die einfachste Methode, einen Haarstab selberzumachen, besteht darin, einen Bleistift anzuspitzen...
Spaß beiseite, der Haarstab ist das am einfachsten selbstherzustellende Haaraccessoire.


Grundanleitung

Materialien

  • ein Rundholz in passender Stärke (Baumarkt, zwischen 0,50 und 1,00 €),
  • eine Handsäge (einmalige Anschaffung, etwa 6,00 €),
  • grobes, mittelgrobes und feines Schmirgelpapier (je Blatt etwa 0,30 €),
  • Zentimetermaß, Lineal o. ä. zum Abmessen,
  • einen Stift zum Anzeichnen.

Tipp: ein Bleistiftspitzer mit großem und kleinem Spitzloch nimmt einem beim Zuspitzen des Stabes viel Arbeit ab!


Anleitung

  1. Wie lang soll der Stab werden? Einige Milimeter zugeben, damit der Stab nach dem Schleifen nicht zu kurz wird, und am Rundholz mit dem Stift markieren.
  2. Das Rundholz fest einklemmen oder gut festhalten, und die Handsäge einige Male mit leichtem Druck über die Markierung ziehen.
  3. Das Rundholzstück absägen.
  4. Das Stück nun an einem Ende sanft zuspitzen (bei Verwendung eines Anspitzers die Spitze etwas rund feilen), das stumpfe Ende glatt schmirgeln.

Fertig ist der Haarstab!


Weiterverarbeitung

Dieser Rohling kann nun selbstverständlich weiterbearbeitet werden:

  • er kann farbig lackiert oder bemalt werden,
  • er kann mit Feilen oder Multitool (Dremel, etc.) bearbeitet werden, so dass er wie gedrechselt oder geschnitzt aussieht,
  • er kann zum Dangle Hairstick weiterverarbeitet werden. (-> Dangle hairsticks selbermachen)