Avocadoöl

Aus Langhaarwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemein

Avocadoöl (Avocado botanisch: Persea americana) ist ein Fruchtfleischöl. Das native Öl wird auch als "roh" oder "grün" bezeichnet und ist von dunkelgrüner Farbe und aromatisch. Blasse Farbtöne weisen auf einen Raffinationsprozess hin. Es wird aus den (bevorzugt reifen) Früchten des Avocadobaums, einem Lorbeer-Gewächs aus der Familie der Lauraceae gepresst, zentrifugiert, gefiltert und, je nach Prozess, nativ belassen oder weiteren Raffinationsschritten unterworfen. Die bis zu 15 m hohen Avocadobäume gedeihen im tropischen und subtropischen Amerika, in Makronesien und Südostasien.

Avocadoöl ist ein mittelspreitendes, nicht trocknendes Öl.


INCI

Persea gratissima


Inhaltsstoffe

Avocadoöl enthält außergewöhnlich viele unverseifbare Stoffe, das sind u.a. Phytosterole, Phospholipide (Lecithin) und fettlösliche Vitamine A, E und D.

Zusammensetzung

  • Ölsäure (ca. 47–70 %)
  • Linolsäure (ca. 9–15 %)
  • Palmitinsäure (ca. 15–23 %)
  • Palmitoleinsäure (ca. 5–13 %)
  • Phytosterine
  • Vitamine A, D und E
  • α-Tocopherol (ca. 8–15 mg/100 g)
  • Lecithin
  • Carotinoide
  • Squalen

Kosmetischer Einsatz

Avocadoöl wird sowohl für die Pflege trockner, rissiger und barrieregestörter Haut, als auch in der Haarpflege eingesetzt. Sein hoher Gehalt an Palmitoleinsäure bewirkt seine gute Verträglichkeit auch bei enpfindlicher Haut.
Phytosterole helfen, die Barrierefunktion der Haut zu unterstützen. Sie ähneln im molekularem Aufbau dem Cholesterin/Cholesterol in der Haut bzw. im Sebum.
Durch seine »Gleitschieneneffekt« kann Avocadoöl Wirkstoffe einer Ölmischung oder Emulsion in die Haut einschleusen und steigert auf diese Weise die Wirksamkeit eines Pflegepräparats. Vergleichbare Eigenschaften zeigen auch Traubenkernöl, Weizenkeimöl und Lanolin.


Weblinks